Wohnmobilisten fordern Stellplatz in Mogan

Camping auf Gran Canaria

Maspalomas News veröffentlicht regelmäßig Petitionen der Gruppe von Wohnwagen-Besitzer, in diesem Fall an die Stadt Mogán. Die Camper erkennen an, dass ihr Vorgehen kontrolliert werden muss und unterstützt mögliche Strafen im Falle, dass die vorgeschriebenen Regeln missachtet werden.

In der Pressemitteilung, die an die Redaktion von Maspalomas News gesendet wurde, wird hervorgehoben, dass das Geld mit den Wohnwagen-Besitzern wandert, „es gibt nichts weiter zu sagen, als dass sich die Wohnwagen-Besitzer vor einigen Wochen in San Mateo trafen und din dem Dorf 2.500€ Umsatz machten“, auch wenn eingesehen wird „dass Camping organisiert und überwacht werden muss, da es skrupellose Leute gibt, die Dinge nicht richtig machen“.

„Warum wird kein Platz eingeführt, in dem wir unsere Wohnmobile kontrolliert parken können?“

In diesem Sinne sind sie der Meinung, dass die Verwaltungsbeamten der verschiedenen Gemeinden von Gran Canaria an alle denken müssen und vor allem an die Nachbarn, die Unternehmen besitzen und „eine weitere Einnahmequelle durch die Wohnmobilisten erhalten.“ Gleichzeitig hinterfragen sie das Fehlen der Plätze, um die Camper regelkonform und überwacht parken zu können und „wer falsch parkt wird bestraft“.

Im Bezug auf Mogán betont die Mitteilung, dass was in Arguineguin stattfindet „eine Schande ist, sowohl für uns wie auch für die Ladenbesitzer der Gegend“ und führt fort, dass „andere Gemeinden sich darum kümmern, dass Dinge ins Rollen gebracht werden, wie es der Fall in Aldea ist, in dem es zwei Campingplätze im Dorf gibt und einen weiterer Platz in Tasarte eingeführt wird.“

In Deutschland sind die Gemeinden in Bezug auf Wohnmobilfahrer deutlich offener. In praktisch jedem Ort findet man heute offizielle Wohnmobilstellplätze. Schätzungen gehen davon aus, dass pro Camper knapp €50,- Umsatz pro Tag gemacht wird.

Auf Gran Canaria verhalten sich die Gemeinden sehr unterschiedlich. Im Norden wurden gerade neue Campingplätze eingerichtet, in der Region im Playa del Ingles wird campen weitestgehen toleriert, in der Gemeinde Mogan werden immer wieder hohe Strafen gegen Camper verhängt.

Bildquellen

  • Camping auf Gran Canaria: Wolfgang Schlicht

Keine News verpassen!

Über Wolfgang Schlicht 149 Artikel
Zwischen Hamburg, Wittlich und Gran Canaria, das ist mein Leben. Mit Gran-Canaria.today möchte ich ein Portal schaffen, dass es Urlaubern und Residenten ermöglicht die besten Veranstaltungen und die wichtigsten News der Insel zu erleben. Werden Sie Fan von Gran-Canaria.today auf Facebook und verpassen Sie nichts mehr!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was meinst Du dazu?