Top 10: Die besten Käse der Kanaren

Käse auf den Kanaren

Zehn kanarische Käsespezialitäten, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Mittelalter und alter Käse, Weichkäse oder Käse mit Paprika – auf den Kanaren werden viele verschiedene Käsesorten hergestellt.

Die Gastronomie der Kanaren ist besonders reichhaltig. Davon sind auch die Millionen von Touristen überzeugt, die uns alljährlich besuchen. Von ebenso hoher Qualität wie das Fleisch und der Fisch der Inseln ist auch der hier produzierte Käse, der auf internationalen Messen bereits viele Auszeichnungen erhielt und von Experten auf der ganzen Welt anerkannt wird. Alt, mittelalt, geräuchert, aus Ziegen- oder Schafsmilch – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Wir stellen Ihnen die zehn besten Käsesorten der Kanaren und deren Bewertung durch Experten vor.

Es gibt so viele verschiedene Käsesorten wie es Geschmäcker gibt. Aktuell gibt es auf den Inseln drei geschützte Herkunftsbezeichnungen: La Palma, Majorero und Flor de Guía. Alle drei bieten Käsesorten an, die für ihren Geschmack, ihren Reifeprozess und ihre Qualität die höchste Auszeichnung verdienen würden.

Hier nun also eine Liste der zehn besten kanarischen Käsespezialitäten, mit denen Sie bei Besuchern punkten können.

Geräucherter Ziegenweichkäse El Faro

„Dieser Käse sieht nicht nur gut aus, sondern hat auch ein sehr mildes Aroma, das sogar ein wenig an das beim Räuchern verwendete Holz erinnert“, so der Experte Samuel Rodríguez über diesen aus pasteurisierter Milch hergestellten Käse aus Lanzarote. „Er schmeckt ausgezeichnet, zergeht auf der Zunge und ist sehr cremig“, hebt Rodríguez hervor und ergänzt: „Er hinterlässt einen Nachgeschmack nach Kakao, der ihm eine ganz spezielle Note verleiht“.

Mittelalter Ziegenkäse Llanomar

Diesen Käse aus La Palma definiert Raquel Arencibia als „typischen Ziegenkäse La Palmas, auf dessen weißlicher Rinde durch das Räuchern Streifen entstanden sind“. Bezüglich seines Geschmacks hebt Arencibia hervor, dass es „die leichte Säure in Verbindung mit dem Salzigen ist, was ihn so charakteristisch macht; außerdem hinterlässt er einen süßlichen Nachgeschmack“.

Handgemachter, gereifter Ziegenkäse Tamasite

Dieser Käse mit der geschützten Herkunftsbezeichnung Majorero weist die klassischen Charakteristika von Käse aus Fuerteventura auf. Jesús Jiménez betont: „Auch wenn er bezüglich Textur und Aussehen den anderen Käsesorten der Insel gleicht, so ist sein Geschmack doch intensiver, da er ausschließlich in Handarbeit hergestellt wird.“

Gereifter Mischkäse Flor de Valsequillo

Als für Gran Canaria besonders repräsentative Käsespezialität sticht dieses aus Schafs- und Ziegenmilch hergestellte Produkt hervor durch „sein besonders intensives Aroma, das es zu einer idealen Tapa macht“, so Samuel Rodríguez. „Seine Brauntöne erinnern an Holz, doch so verweist bereits sein Äußeres auf die Reife, die diesen Käse bestimmt.“

Gereifter, mit Paprika eingeriebener Ziegenkäse Julian Díaz Díaz

Er stammt aus Fuerteventura und ist für Raquel Arencibia „ein exquisiter Käse mit einer leichten Schärfe und einer lockeren, milden Textur, die sich perfekt ergänzen. Er schmeckt besonders gut mit Brot“.

Ziegenweichkäse La Gambuesa

Für Jesús Jiménez ist dies ein Käse mit „einem reinen Milchgeschmack, einer lockeren Textur und einem intensiven Aroma. Er stammt aus Majorero (Fuerteventura) und „zeigt mit seiner weißen Farbe einen für die kanarischen Weichkäse typischen Aspekt; zudem wird er aus Rohmilch hergestellt, was seinen Geschmack noch intensiver macht.“

Mittelalter Ziegenkäse Los Ajaches

Samuel Rodríguez betont, dass dieser Käse aus Lanzarote „dank der verwendeten Ziegenmilch – von Tieren, die draußen grasen – von besonders hoher Qualität ist“. Sein Geschmack ist „intensiv, von kompakter Textur und mit einem interessanten Nachgeschmack“.

Mittelalter Mischkäse Roque Grande

Dieser Käse aus Valsequillo (Gran Canaria) „ist durch sein leicht geröstetes Aussehen besonders auffällig“, so Raquel Arencibia. Die Expertin ergänzt, dass er „aufgrund der Verwendung verschiedener Milchsorten mild schmeckt, mit seiner lockeren Textur besonders angenehm ist und ein intensives Aroma im Mund hinterlässt“.

Gereifter Ziegenkäse Rosa de La Madera

Hierbei handelt es sich um eine neue Käsesorte aus Majorero: ein Ziegen-Rohmilchkäse „der durch sein leuchtendes Rot auffällt, da er mit Paprika bedeckt ist“, so Jesús Jiménez. „Sein Geschmack ist intensiv, mit einer leichten, sehr interessanten Schärfe, was ihn zum idealen Begleiter eines Mittagessens macht“.

Gereifter Mischkäse La Empleita

Dieser Käse wird in San Sebastián (La Gomera) aus einer Mischung aus roher Ziegen- und Schafsmilch hergestellt. Für Samuel Rodríguez erinnert seine Farbe „an Holz, er ist glatt, was ihn ziemlich interessant macht“. „Der Geschmack ist intensiv, aber trocken; es ist eines dieser Produkte, die meine Aufmerksamkeit in besonderem Maße auf sich ziehen“, so Rodríguez.

Wo bekommt man den Käse

Wer als Urlauber auf Gran Canaria ist, findet eine große Auswahl an kanarischen Käsesorten in den Markthallen. Gerade in der Markthalle der Vegueta in Las Palmas gibt es reichlich Auswahl. Gelegentlich finden Landwirtschaftsmärkte auf Gran Canaria statt. Auf diesen sind häufig auch viele Hersteller von Weinen und Käse von den Nachbarinseln vertreten. Die Termine findet man im Gran-Canaria.today Veranstaltungskalender.

Bildquellen

  • Käse auf den Kanaren: Wolfgang Schlicht

Keine News verpassen!

Sabine Stolz
Über Sabine Stolz 30 Artikel
Sabine ist ein absoluter Kanaren Junkie. Mehrmals im Jahr ist das Urlaubsziel Gran Canaria oder Teneriffa. Sie liebt die Strände von San Agustin, den Palmitos Park und den Playa de las Canteras in Las Palmas. "Es macht einfach Spaß auf Gran-Canaria.today zu schreiben, dann bin ich quasi im Urlaub" ;-)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was meinst Du dazu?