Österreichische Karate Nationalmannschaft in nach El Tablero

Die österreichische Karate – Nationalmannschaft wählte Maspalomas als Trainingslager. Zwölf Kumite- und vier Kata-Sportler trainierten abwechselnd im Pavillon El Tablero und am Sandstrandes der Playa del Inglés. 

Sechszehn österreichische Sportler der Karate -Nationalmannschaft haben sich im Laufe eines Trainingslagers in Maspalomas auf die kommende Weltmeisterschaft vorbereitet. Als Trainingsplätze dienten die Sporthalle El Tablero und der Sandstrand von Playa del Inglés. Der Trainingsplan wurde von dem erfahrenen Bundestrainer Manfred Eppenschwandtner, der schon seit zehn Jahren die österreichische Nationalmannschaft betreut, zusammengestellt. Das österreichische Karate Nationalteam holte schon vier Mal den Europameisterschaftstitel.

Das österreichische Team das aus zwölf Karatekämpfern und vier Kata-Kämpfern besteht, benutzt schon mehr als eine Woche die Sporthalle von San Bartolomé de Tirajana als Trainingslager. Manfred zeigte sich in Bezug auf die Infrastruktur in El Tablero sehr zufrieden und war sehr erstaunt was das Wetter und die Trainingsmöglichkeiten am Strand anbelangte: „So etwas ist bei uns in diesen Monaten undenkbar“.

Unter den Athleten befand sich auch Álica Büchinger, viermalige Europaweltmeisterin in Karatewettkamp und aktuelle Weltmeisterin. Zwischen dem 26 und 30 Oktober, ist Österreich der Austragungsort der nächsten Karate-Weltmeisterschaft. Es wird mit 130 Ländern an der Weltmeisterschaft gerechnet. Das Ziel des Gastgeberteams ist es einen guten Wettbewerb zu bestreiten.

Während des Aufenthalts der österreichischen Mannschaft in Maspalomas, hat der lokale Karateka Cristian Hernández, der sich mit seinem Trainer Antonio Abrante ebenfalls in El Tablero vorbereitet, die Gelegenheit wahrgenommen mit dieser eine Woche lang zusammen zu trainieren. So konnte er seine Kräfte messen und ein höheres Niveau anstreben.

Bildquellen

Keine News verpassen!

Über Wolfgang Schlicht 149 Artikel
Zwischen Hamburg, Wittlich und Gran Canaria, das ist mein Leben. Mit Gran-Canaria.today möchte ich ein Portal schaffen, dass es Urlaubern und Residenten ermöglicht die besten Veranstaltungen und die wichtigsten News der Insel zu erleben. Werden Sie Fan von Gran-Canaria.today auf Facebook und verpassen Sie nichts mehr!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was meinst Du dazu?