La Gomera, El Hierro und La Palma: Reiseziele für Naturliebhaber

Turismo de Canarias, eine Einrichtung, die dem Ministerium für Tourismus, Kultur und Sport der Regionalregierung untersteht, nimmt zur Zeit auf La Gomera, La Palma und El Hierro eine Reihe von Fernsehsendungen auf, um Werbung für die Inseln zu machen, als Reiseziel für Naturliebhaber und Wanderer.

Laut einer Pressemitteilung des Managements sollen die Sendungen im Herbst erstmals im spanischen Fernsehen gezeigt werden, als Teil der Dokumentarreihen Senderos del Mundo („Wanderwege der Welt“) und Turismo Rural („Ländlicher Tourismus“). Vorgesehen ist außerdem die Ausstrahlung auf anderen internationalen Kanälen, weshalb das Programm ins Englische und Deutsche übersetzt wird.
Die Produktion, an der die jeweiligen Inselregierungen mitarbeiten, zeigt viele verschiedene Bereiche der Natur der Inseln sowie ländliche Gebiete, um Naturliebhabern und Wanderern die Attraktivität, die Kultur und die Identität der Inseln näherzubringen.

Die Werbekampagne ist eine Verlängerung des Einsatzes von Turismo de Canarias für die Produktion und Verbreitung von qualitativ hochwertigen Inhalten, die auf jede Art von Klientel individuell zugeschnitten sind – in diesem Fall auf Naturliebhaber und Wanderer, die auf diesen drei Inseln sowie auf dem gesamten Archipel ihr ideales Ferienziel finden können.

Diese Strategie orientiert sich an Touristen, die nicht nur Sonne und Strand wollen, um so die Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit des kanarischen Tourismusmodells zu steigern.

EL HIERRO, LA GOMERA UND LA PALMA

In den zwei Sendungen über El Hierro werden unter anderem El Sabinar, El Faro de Orchilla und El Julán gezeigt, außerdem die roten Strände von El Verodal und Tacorón sowie die natürlichen Schwimmbecken El Charco Azul und La Maceta.

Die Sendung über La Gomera („la isla colombina“) zeigt den Nationalpark Garajonay und seine Wanderwege, seine ländlichen Kerne sowie die am wenigsten bekannten Ecken der Durchreise von Christopher Kolumbus, bevor er in Richtung Amerika aufbrach, wie etwa die Casa de la Aguada.

In der Sendung über La Palma, auch „la isla bonita“ genannt, sind unter anderem deren Lorbeerwälder zu sehen, sowie der Wald von Los Tilos, die Aussichten vom Parador und El Roque de Los Muchachos.

Auch andere Teile der Welt sind spannend. Wer Inspirationen für seine nächste Reise sucht, sollte einen Blick auf das Archipel bei archipilot.net werfen.

Bildquellen

  • Werbung La Gomera La Palma: Turismo de Canarias

Keine News verpassen!

Über Wolfgang Schlicht 149 Artikel
Zwischen Hamburg, Wittlich und Gran Canaria, das ist mein Leben. Mit Gran-Canaria.today möchte ich ein Portal schaffen, dass es Urlaubern und Residenten ermöglicht die besten Veranstaltungen und die wichtigsten News der Insel zu erleben. Werden Sie Fan von Gran-Canaria.today auf Facebook und verpassen Sie nichts mehr!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was meinst Du dazu?