Guardia Civil schließt den “Sex-und Drogensupermarkt” von Arucas

Partys inkl. Transport, Bedienungen die sich als Prostituierte anboten und ein florierender Handel mit Drogen wurde auf einer Finca bei Arucas angeboten. Die Polizei setzte dem Treiben jetzt ein Ende.

Die Guardia Civil hat im Rahmen der Operation “Guincho” bei einer Razzia auf einem Gut in Arucas sechs Personen festgenommen. 5 Männer und eine Frau, im Alter zwischen 21 und 56 Jahren. Dort wurden private Partys organisiert, bei denen Drogen verkauft wurden und der Prostitution nachgegangen wurde. Die am letzten Wochenende verhafteten Personen, in der genannten Gemeinde, werden den mutmaßlichen Verbrechen gegen die öffentliche Gesundheit und der Prostitution beschuldigt. Die Verhaftung ist das Ergebnis einer Untersuchung, die im März 2015 eingeleitet wurde, nachdem eine Person auf diesem Gut nach einem Unfall gestorben war, erklärte die Guardia Civil.

Laut Aussagen von Zeugen wurden auf dem Gut, das im Besitz eines der Verhafteten ist, häufig Partys gefeiert, bei denen zahlreiche Drogen konsumiert und verkauft wurden. Diese Partys wurden in den sozialen Netzwerken angekündigt und waren an ein bestimmtes Publikum gerichtet. Es wurde ein Transport-Service angeboten so das nach Beendigung einer Feier die Teilnehmer an weiteren ähnliche Festen in anderen Teilen Gran Canarias teilnehmen konnten.

Die Ermittlungen haben der Guardia Civil bestätigt, dass die Partys auf dem Anwesen seit 2011 gemacht wurden. Dieses wurde auch schon mehrfach durch das Rathaus, auf Grund von Beschwerden der Anwohner, geschlossen. Der Besitzer ignorierte die Anordnungen jedoch ständig. Bei diesen Partys wurden volljährige Frauen und unterschiedlicher Nationalität als Kellnerinnen angestellt, die ihre Dienste als Prostituierte anboten. Der Besitzer des Gutes machte sich die wirtschaftliche Verwundbarkeit der Frauen zunutze.

Die Guardia Civil stellte 64 Gramm Haschisch, 55 Gramm Kokain, 51 Gramm Amphetamin, 52 Tabletten Ecstasy, 11 Dosen „Popper“ zur Inhalierung, 320 Dosierungen von Crystal Meth, eine Dosis Heroin und 1 Gramm Marihuana sicher.

Bei der Razzia am vergangenen Samstag, die vom Ermittlungsgericht der ersten Instanz angeordnet wurde, wurden mehr als 5.200 Euros in bar, zwei Laptops, Mobiltelefone und Walkie-Talkies sowie Dokumentation strafbarer Handlungen sichergestellt.

Die Drogen befanden sich im inneren zweier Tresore und in verschieden Räumen des Gutes sowie im Besitz der Verhafteten, bereit zum Verbrauch und Verkauf. Das Gut ist von Mauern umgeben und dadurch war die Tätigkeit von außen nicht einzusehen. Am Tor wurden starke Kontrollen durchgeführt. Im inneren waren die Bereiche für den Verkauf der Getränke, der Drogen, dem Drogenkonsum und für die Prostitution, deutlich abgetrennt.

Bei der Razzia wurden 4 Frauen verschiedener Nationalität identifiziert, die mutmaßlich der Prostitution nachgegangen waren. Alle Verhafteten wurden dem Gericht von Arucas überstellt.

Viel friedlicher wird es an diesem Sonntag in Arucas zugehen. Am 29.05. findet in der Stadt das Fronleichnamsfest statt, wozu die ganze Stadt mit Teppichen geschmückt wird. 

Bildquellen

Keine News verpassen!

Über Wolfgang Schlicht 149 Artikel
Zwischen Hamburg, Wittlich und Gran Canaria, das ist mein Leben. Mit Gran-Canaria.today möchte ich ein Portal schaffen, dass es Urlaubern und Residenten ermöglicht die besten Veranstaltungen und die wichtigsten News der Insel zu erleben. Werden Sie Fan von Gran-Canaria.today auf Facebook und verpassen Sie nichts mehr!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was meinst Du dazu?