Arucas – Stadt mit der Kathedrale oder der Kirche

Arucas ist Drehort für Franco Dokumentation

Arucas gehört ohne jede Frage zu den schönsten Städten Gran Canarias. Die Stadt liegt im Norden der Insel und ist rund 15 Kilometer von der Inselhauptstadt Las Palmas entfernt. Auf der ganzen Insel ist Arucas berühmt und berüchtigt für seinen Rum aus Zuckerrohr, den Arehucas der noch heute mitten in der Stadt hergestellt und abgefüllt wird.

Die Kathedrale von Arucas

Kirche in ArucasDas eigentliche Wahrzeichen der Stadt Arucas ist jedoch die Kathedrale. Diese bildet das Zentrum der Stadt und hat monumentale Ausmaße. Sie wurde von dem Katalanen San Juan el Chico, einem Schüler Gaudís ab dem Jahr 1909 erbaut. Wegen der Verbindung zu Gaudí sagt man die berühmte Sagrada Familia in Barcelona hätte für die Entwürfe Pate gestanden.  Der größte Teil des Baus war bereits nach acht Jahren abgeschlossen, es sind jedoch noch kleinere arbeiten an den Türmen zu vollenden. Gebaut wurde die Kathedrale im neu gotischen Stil aus Aruca Basalt. Dabei handelt es sich einen langsam erkalteten Lava, der besonders hart und schwer zu verarbeiten ist.
Die Kathedrale ist nach Johannes dem Teufer benannt und heißt auf spanisch „Iglesia de San Juan Bautista“, womit man der Frage nach Kirche oder Kathedrale schon nahe kommt. Die Kirche von Arucas wird nur wegen ihrer Größe als Kathedrale bezeichnet, sie war jedoch nie ein Bischhofssitz.
Besonders imposant wirkt der der Bau bei Nacht. Die Kirche von Arucas wird Nachts hell beleuchtet und wirkt dadurch auch aus der Ferne noch beeindruckender als bei Tag.
Die Kirche kann täglich zwischen 9.30 bis 12.30 und von 17.00 – 19.00 Uhr besichtigt werden.

Wunderschöne Altstadt von Arucas

Die Altstadt von Arucas wurde in weiten Teilen zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit großen und herrschaftlichen Häusern (neu) gebaut. Die gesamte Innenstadt steht unter Denkmalschutz. Die Einwohner der Stadt hatten zu dieser Zeit durch den Anbau von Bananen einen ansehnlichen Wohlstand erreicht. Viele der Häuser in der Altstadt sind aus dem gleichen Stein Basaltstein gebaubt, wie die Iglesia de San Juan Bautista. Die große Fußgängerzone lädt von der Kirche aus kommend zu einem Spaziergang ein. Neben zahlreichen Bistros und Restaurants kommt man auf dem Weg durch die Calle Leon y Castillo zum Plaza de La Constución mit dem alten Rathaus und der Markthalle von Arucas.
Einen kleinen Abstecher sollte man hier in die Straße Gourié machen. Dort befindet sich die Casa de la Cultura, ein Haus im alten kanarischen Stil mit einem großen Innenhof. Werfen Sie dort in jedem Fall einen Blick rein und bewundern den großen Drachenbaum.
Zurück beim Plaza de la Constitución sieht man schon den Eingang zum Stadtpark von Arucas. Der relativ kleine Park hat schöne Wasserspiele, abwechslungsreiche Pflanzen und aus Stein gemeißelte Bänke. Abends trifft sich hier die Jugend von Arucas um mit den Freund alles neue vom Tag auszutauschen. Am oberen Ende des Parks befindet sich das Stadtmuseum in einem alten kanarischen Landhaus.

Der Rum Arehucas

Nicht weit entfernt vom Stadtpark befindet sich die Destilliere von Arehucas. Nach eigenen bekunden ist sie die älteste Europas und wurde 9.8.1884 gegründet. Heute ist sie nicht nur einer der größten Arbeitgeber in Arucas, sie stellt auch den berühmtesten Rum der Insel her. Die Destillerie befindet sich in der Calle Era de San Pedro und ist für Besucher von 9.00 h bis 14.00h  (Juli bis September nur bis 13.00h) geöffnet. Man kann dort den Rum probieren und sich erklären lassen, wie der Rum gebrannt wird. In einer eigenen Austellung sind besondere Eichenfässer mit Rum gelagert. Diese sind von Berühmtheiten, wie dem ehemaligen Spanischen König Juan Carlos oder dem ehemaligen Walter Scheel signiert. Neben dem klassischen Rum stellt Arehucas auch Liköre, wie den Bananenlikör „Crema de Banana“ her.

In der Nachbarschaft von Arucas

Wer nicht zu viel des Rons probiert hat und seinen Mietwagen noch steuern darf sollte auf dem Weg zurück noch auf den Montana de Arucas fahren. Es handelt sich dabei um einen Aussichtpunkt, der sich in Richtung Las Palmas über Arucas befindet. Man hat dort einen fantastischen Blick über die Stadt mit ihrer Kirchen-Kathedrale und sieht auf der anderen Seite Las Palmas und das Meer. Auf dem Aussichtpunkt befindet sich das Restaurant in dem man gut Essen kann.

Bildquellen

  • Kirche in Arucas: Wolfgang Schlicht

Keine News verpassen!

Über Wolfgang Schlicht 149 Artikel
Zwischen Hamburg, Wittlich und Gran Canaria, das ist mein Leben. Mit Gran-Canaria.today möchte ich ein Portal schaffen, dass es Urlaubern und Residenten ermöglicht die besten Veranstaltungen und die wichtigsten News der Insel zu erleben. Werden Sie Fan von Gran-Canaria.today auf Facebook und verpassen Sie nichts mehr!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was meinst Du dazu?