Alkohol- und Drogenkonsum unter Jugendlichen sinkt

Unter den Schülern weiterführender Schulen in Spanien ist der intensive Konsum von Alkohol und Drogen innerhalb der letzten zwei Jahre zurückgegangen. Dies sind die Ergebnisse einer Studie des spanischen Gesundheitsministeriums, für die Schüler in der Altersklasse zwischen 14 und 18 Jahren befragt wurden.

Nichts desto trotz betonte der spanische Minister für Gesundheit, Alfonso Alonso, der die Studie vorstellte, dass es wichtig sei wachsam zu bleiben. Insbesondere hob er den Alkohol hervor, da es bei dem Konsum von Alkohol ein geringeres Problembewusstsein gäbe, als beim Konsum von Cannabis.

Insgesamt wurden die Schüler nach ihrem konsumverhalten für 18 verschiedenen psychoaktiven Substanzen befragt. Trotz der besseren Ergebnisse gaben acht von zehn Schülern an, dass sie Alkohol getrunken hätten.

Besonders erfreulich entwickelte sich der Konsum von Nikotin, der einen historischen Tiefpunkt erreicht. Drei von zehn jugendlichen gaben auch an Alkohol innerhalb des letzten Monats als „Attraktion“ getrunken zu haben. Auch der Unterschied zwischen Jungs und Mädchen wurde in der Studie beleuchtet. So haben junge Mädchen überproportional Tabak, Alkohol und Schlafmittel genommen.

Keine News verpassen!

Über Wolfgang Schlicht 149 Artikel
Zwischen Hamburg, Wittlich und Gran Canaria, das ist mein Leben. Mit Gran-Canaria.today möchte ich ein Portal schaffen, dass es Urlaubern und Residenten ermöglicht die besten Veranstaltungen und die wichtigsten News der Insel zu erleben. Werden Sie Fan von Gran-Canaria.today auf Facebook und verpassen Sie nichts mehr!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was meinst Du dazu?