10 Jahre Hospital San Roque in Meloneras & 10% Rabatt für Residenten

Hospital San Roque Meloneras

Das Hospital del Sur erweitert seine Abteilungen für Gynäkologie, Notfälle und Zahnmedizin. Das Krankenhaus San Roque de Meloneras hat in den zehn Jahren seines Bestehens 1.695.108 Patienten versorgt sowie 345.000 diagnostische Tests und 40.000 Operationen durchgeführt. Dennoch ist es nur zu 40% ausgelastet.

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums soll dem Krankenhaus eine Zahnklinik mit einem Labor zur Anfertigung von Implantaten angegliedert werden. Vor mehr als zehn Jahren „wagte der Stadtrat von San Bartolomé de Tirajana den Schritt, die Gemeinde im Süden der Insel mit einer medizinischen Einrichtung zu versorgen, auf die die Bevölkerung ein Anrecht hatte und die andere Instanzen aus gewissen Gründen nicht in Erwägung zogen“. Mit diesen Worten eröffnete der Vorsitzende der Gruppe Hospitales San Roque, Mario Rodríguez, am Mittwoch die Feier zum Jahrestag der Gründung des Gesundheitszentrums von Meloneras.

Seitdem hat das Krankenhaus mehr als anderthalb Millionen Patienten versorgt, sowohl Anwohner der Gemeinden San Bartolomé, Playa del Ingles, Mogán und La Aldea als auch Touristen. In Zusammenarbeit mit der Universität von Las Palmas de Gran Canaria hat die Klinik zur Ausbildung neuer Ärzte in Mosambik sowie zur Errichtung eines staatlichen Gesundheitssystems in Kap Verden und der Schaffung eines euroafrikanischen medizinischen Notfallnetzwerks beigetragen.

Zudem „verfügt das Krankenhaus über modernste Technologien im Bereich der Diagnostik und der Behandlung“, so dass die Besucher der Insel sich sicher fühlen und darüber hinaus in den Ferien unter anderem auch schönheitschirurgische Eingriffe durchführen lassen könnten.

Allerdings hatte die Klinik in den vergangenen zehn Jahren auch mit „einem absurden Kampf zwischen öffentlichen und privaten Krankenhäusern“ zu tun, der die Investorengruppe viel Geld gekostet hat.
Tatsächlich ist das Krankenhaus nur zu 40 % ausgelastet. Rodríguez beklagt eine mangelnde Anerkennung der Klinik als „lokales“ Zentrum durch die Verantwortlichen in der Politik. Dies sei „ein über der Klinik schwebendes Damoklesschwert“, das dazu führe, dass Patienten aus der Gegend weiter entfernte Gesundheitszentren aufsuchten, obwohl es naheliegend wäre, sich an die lokale Klinik zu wenden.

Bürgermeister Marco Aurelio Pérez, der das Krankenhaus seit 2002 fördert, erinnert an das „administrative und rechtliche Wirrwarr”, das damals zur Zulassung des Zentrums führte. In der Folge kam es ab der Eröffnung 2006 „zu einem doppelten Kampf”. Aurelio Pérez lobte die „Mäßigung”, die die Investorengruppe gezeigt habe, wenn beispielsweise Zahlungen ausblieben.

Rodríguez hob hervor, dass das Krankenhaus von San Roque als eines der besten Spaniens gilt. Anlässlich seines zehnjährigen Bestehens wird den Bürgern der Gemeinde von San Bartolomé de Tirajana das ganze Jahr über ein Nachlass von 10 % auf sämtliche Konsultationen und diagnostische Tests gewährt.

Bildquellen

  • Hospital San Roque Meloneras: Wolfgang Schlicht

Keine News verpassen!

Über Wolfgang Schlicht 149 Artikel
Zwischen Hamburg, Wittlich und Gran Canaria, das ist mein Leben. Mit Gran-Canaria.today möchte ich ein Portal schaffen, dass es Urlaubern und Residenten ermöglicht die besten Veranstaltungen und die wichtigsten News der Insel zu erleben. Werden Sie Fan von Gran-Canaria.today auf Facebook und verpassen Sie nichts mehr!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was meinst Du dazu?